Meine erste Bündelei

 

Meine erste Bündelei.
Freitag Nachmittag, 5. Okt. 12 im STERN

Mit Somi (Bündel) und Zara ging es nach kurzer Vorstellrunde und Kaffee auf der Sonnenterasse (10 bunt zusammengewürfelte Frauen von 20 bis 50+; v. Istanbul bis Obsteig) gleich ans Werk. Am großen runden Tisch in der Bauernstube zeigte uns Somi die einfachsten Bündel-und Knoten-Grundkenntnisse. Nebenbei erzählte sie uns die spannende Furoshiki-Entstehungsgeschichte aus Japan. Anhand von vorgefertigten Tüchern konnten wir unmittelbar mittrainieren. „Nicht so kompliziert wie die Papierfalttechnik Origami, dafür mit unmittelbarem Erfolgserlebnis, toll!“

Danach war jederfraus Kreativität gefragt. Wir nahmen unsere mitgebrachten Stoffe und durften mit Somis extravaganten, teils asiatisch- teils afrikanischen Stoffbahnen unsere eigene Kombination entwerfen. Es ging her wie am Jahrmarkt. Stoffe wurden getauscht, auf- und untereinandergelegt, Geschmäcker abgefragt, Meinungen kundgetan, zugeschnitten, gegängelt und gelacht. Dazwischen immer mal wieder ein neugieriger Blick oder Stelldichein von Hotelgästen oder Obsteigerinnen. Hunger oder Durst – dafür war keine Zeit!  Zum Glück schauten Roman (Service) und Renes Großmutter regelmäßig vorbei und brachten uns himmlische Nervennahrung in Form von selbstgemachten Kuchen und Getränken.

Inzwischen hat Somi mit ihrer mitgebrachten Nähmaschine (ich wusste gar nicht, dass schwedische Einrichtungshäuser Nähmaschinen verkaufen!) begonnen, die ersten Stoffe am Rand einzunähen bzw. Taschenfutter (bei Seidenstoffen notwendig!) aufarbeiten. So schnell konnte ich gar nicht schauen, wie mir die ersten Pioniere ihre Werke vor die Nase hielten. Aus einem alten Blaudrucktischtuch knotete Sibylle das Modell „Sylt“: die perfekte Tasche für den nächsten Badeurlaub. Somi gab ihr noch den Tipp als wasserfesten Unterstoff einen alten Duschvorhang einzunähen. Aus grauen und schwarzen Seidenstoffen hatten Cordula und Ingrid elegante Abendtaschen im Asia-Design gebündelt: „Wie cool erst mussten Dirndlträgerinnen aussehen, die die passenden Bündel aus ihren Halstüchern tragen?“

Die vielen Überraschungseier boten kaum Zeit für meine eigenen Überlegungen. Ich wollte die Flinte schon ins Korn werfen, als sich last minute und wie von Geisterhand aus den Resten mein Traum zusammenfügte: Aus Somis indonesischem Organza und Ingrids Sofastoff – ließ sich doch was Extravagantes mit Stilbruch zaubern!? Die Taschengröße aufgrund des Sofastoffes würde XXXXL bedeuten. „Egal, ein Versuch lohnt sich“. Übrigens auch für die erfahrene Somi, eine Größe mit Herausforderung. Ingrid half mit die richtige Größe des Bündelstoffes zuzuschneiden und das (Sofa-)Futter aufzulegen. Somi nähte geschickt 4 Stoffe zusammen. Endlich wurde in XXXXL  genknotet, aufgemacht, verbessert, genknotet, aufgemacht, … Hatice hielt mir immer wieder meine „Daumen-mal-pi-Technik“ mit strengem Blick unter die Nase: „Aufmachen!“ Zum Glück erbarmte sich gegen 21.00 Uhr Somi und griff mir mit ihren flinken Händen unter die Arme.

Gleich am nächsten Morgen musterte ich stolz mein Bündel in der Morgensonne: „Juhhuu, Weihnachten kann kommen!“. 

DANKE Rene, Somi,  Zara, Ingrid, Hatice, Nessi,  Sibylle , Cordula, Hildegard, Renes Oma, Roman, Yvonne für diesen besonderen Nachmittag.

Andrea (Innsbruck, 11.10.12)

 

1 Kommentar zu “Meine erste Bündelei”

  1. Senf Yvonne sagt:

    Hallo….

    jaaa… ich war auch dabei und war sooo fasziniert, dass man soo schnell mit nur ein paar Handgriffen eine stylische Handtasche kreieren kann. Nach dem Workshop war ich auch im Schwedischen Möbelhaus und habe mal in der Stoffabteilung gewühlt. Siehe da ein toller Stoff…natürlich habe ich es gleich ausprobieren müssen und siehe da die Geilste Tasche ist entstanden. So hab ich gleich das passende Geburtstagsgeschenk für meine Mami gefunden!!! Vielen lieben Dank an Somi!!!!! Eure Yvonne
    PS: bis Weihnachten entstehen bestimmt noch einige Taschen ;-)))

Einen Kommentar hinterlassen


6 + 4 =

© STERN.huangart . Familien-Landhotel Stern . A-6416 Obsteig am Sonnenplateau . Tel. +43 5264 8101 . info@hotelstern.at . www.hotelstern.at . Impressum

STERN.huangart - der Web.BLOG des Familien-Landhotel Stern