Blumen für Bienen

 

Nach dem genussvollem Liebstöckel und der hübschen wie auch gesunden Ringelblume, wollen wir uns dieses Jahr für die Bienen einsetzen.

Aus vielen Gesprächen mit Einheimischen und Gästen, mit Imkern und Obstbauern, mit Biologen und Naturinteressierten, aber auch aus eigener Erfahrung weiß man, dass es die Bienen seit einigen Jahren recht schwierig haben. Ihr natürlicher Lebens- und Arbeitsraum hat sich schleichend über Jahrzehnte durch einen massiven Rückgang der Artenvielfalt in der Fläche verschlechtert. Monotone Intensivkulturen, zurückgedrängte Wildflächen zum Nisten, blütenlose Äcker und Felder, sowie der Einsatz von Pestiziden haben Bienenvölker stark zurückgedrängt. Und im Gefolge der Varroamilbe sind nun auch die Honigbienen und dadurch auch die Imkerei stark betroffen.

Darum sollten wir mit gutem Beispiel vorausgehen und versuchen den Lebensraum für Bienen wieder zu verbessern. Im STERN-Magazin 2014 haben wir ein Samensäckchen mit Wiesenblumen angehängt, dass alle STERN-FreundInnen gleich einsetzen können.
Hier noch ein paar Tipps für zu Hause:

  1. Im eigenen Garten bienenfreundliche Pflanzen fördern: dazu zählen die meisten Obstbäume und Beerengewächse, generell Kräuter und etliche Gemüse wie Zucchini und Fenchel, Zierblumen wie Sonnenblumen, Margeriten und Rosen, sowie viele Gehölze wie die Kastanie oder die Haselnuss.
  2. Natürliche Ecken schaffen, in denen wachsen darf, was wächst. So kann man Inseln oder Randbereiche mit Wildblumen bewachsen lassen oder den Rasen in eine Blumenwiese verwandeln. Dafür kann man die Samen für die Blumenwiese im beigefügten Säckchen dieses Mal verwenden.
  3. Ein Bienenhaus in einer Ecke des Gartens oder am Balkon aufhängen. Keine Angst, die Wildbienensorten, die sich hier ansiedeln, stechen nicht.
  4. Pflanzenschutzmittel vermeiden.
  5. Wenn man keinen eigenen Garten besitzt, kann man beispielsweise mit einem Kräuterblumenkasten mit Zitronenmelisse, Salbei, Lavendel, Schnittlauch oder Basilikum am Balkon etwas Gutes tun.
  6. Oder einfach mit dem Samensäckchen spazieren gehen und am Wegesrand oder in Wiesen die Blumenwiesen-Samen verteilen. Eine blühende Blumenwiese bietet Bienen den perfekten Lebensraum.
Wer noch Wiesenblumen-Samen-Nachschub braucht – bitte melden!!!
Euer STERN-Team

 

Einen Kommentar hinterlassen


5 − 2 =

© STERN.huangart . Familien-Landhotel Stern . A-6416 Obsteig am Sonnenplateau . Tel. +43 5264 8101 . info@hotelstern.at . www.hotelstern.at . Impressum

STERN.huangart - der Web.BLOG des Familien-Landhotel Stern